Page 7 - BW_Magazin_Online_Web
P. 7

 Danke Patrik, hallo Matthias
2011 bist Du in die Leitung unserer Ab- teilung eingestiegen und hast, all die Jahre, mit viel Elan und Engagement in unserer Abteilung viele Highlights geschaffen, Klippen geschickt umschifft und unsere Abteilung als eine der TOP Judoabteilungen des Bezirks erhalten und weiterentwickelt. Dafür möchten wir Dir mit dem Judogruß „Rei“ (Gruß, Höflichkeit; Dank, Lohn) herzlichst dan- ken.
Zu unserer Abteilungsversammlung am
23. September hattest den Wunsch ge- äußert, durch Deine berufliche Umorien- tierung, nicht weiter Abteilungsleiter zu sein, aber den Finanzbereich der Abtei- lung weiter betreuen zu wollen.
Als Deinen Nachfolger konnten wir Mat- thias gewinnen. Er ist seit 2017 unser Übungsleiter der Erwachsenen und ei- niger Trainingsgruppen der Kinder und Jugendlichen und stammt aus einem weiteren Top Verein Niedersachsens, dem OTB.
Danke Patrik für Deine wunderbare Arbeit, danke dass wir weiter auf Deine tolle Arbeit für unsere Abteilung bauen dürfen.
Danke Matthias, für Deine tolle Arbeit bisher, ich denke da nicht nur an Deine umfassende Ideen und Arbeit für das Training ohne Heideschulhalle, danke, dass Du Dich nun dieser umfangreichen Arbeit als Abteilungsleiter stellst!
Die merkwürdige Kreiseinzelmeisterschaft
Hier mussten dieses Jahr die Judoka der U10, die schon einmal oberhalb der Kreisebene gekämpft hatten, in der nächsthöheren Altersklasse, der U12, kämpfen. Dieses Verfahren ist schon extrem merkwürdig, aber des- halb nicht teilzunehmen schien auch keine Lösung zu sein.
So kämpften 8 unserer 10 Teilnehmer in der U12 statt in der U10. 5 dieser 8 Teil- nehmer wurden in eine nur Buchholzer Gruppe zusammengefasst, schon das war extrem unfair, zudem wurden die Falschen als Sieger eingetragen, hier nenne ich keine Ergebnisse nur die Na- men unserer Judoka: Eduard G, Eduard Z, Léo S., Ole O., Saba G. Unfairer geht es wohl nicht mehr.
Bis 25 kg erkämpfte sich Henri S. den 1. Platz, bis 27 kg Jonas S. den 2. Platz und Jannik T. den 3. Platz. Alle eine Altersklas- se zu hoch! In der richtigen Gewichts- klasse, der U15, erkämpfte sich Liam S. bis 48 kg den 2. Platz und Pelle M. bis 60 kg den 1. Platz. War nicht ok die U10er in
der U12 kämpfen zu lassen, zumindest der Konfettiregen bei der Siegerehrung war klasse! Und eure Kämpfe waren
wirklich richtig gut, nur das System, ´na reden wir nicht darüber.
Patrik Senger
Judo
Abteilungsleitung Patrik Senger
  Unsere Judoka
Nachsatz der Bezirks-Einzelmeisterschaft:
Natürlich nahmen auch die jüngeren Jahrgänge von uns teil. Um die starken Buchholzer nicht gegen andere Vereine kämpfen zu lassen, wurden in der U10 4 der 6 Buchholzer in eine Gewichtsgrup- pe gelegt. Trotz des Protestes bei der Jugendleitung wurde nichts geändert,
schade, so hatten nur 2 Buchholzer in der U10 echte Kämpfe. Frederik B erkämpfte sich in der Gewichtsgruppe bis 27 kg den 2. Platz ebenso Valentin S. bis 34 kg. Bis 30kg, die unfaire Gruppe belegte Jonas S. und Eduard Z. den 3. Platz, Léo S. den 2. Platz und Saba G. den 1. Platz.
In der U12 erkämpfte sich Eduard G. den 2. Platz, wäre der Kampf 2 Sekunden län- ger gewesen, hätte er den 1. Platz. Glückwunsch euch zu diesen tollen Plät- zen!
Patrik Senger
 7
  











































































   5   6   7   8   9