Page 16 - BW_Magazin_Online_Web
P. 16

 TURNTEAM Kunst- und Aerobicturnen
komm. Leitung: Susanne Tiedecks, Jenna Eggenstein
  16
  Gut 80 Helferinnen und Helfer machten es möglich:
Die Deutsche Turnliga war mit der Bundesliga Frauen zu Gast in der Sportstadt Buchholz
Bereits vor Wochen begannen die Vor- bereitungen zu diesem SportEvent. Am letzten Donnerstag ging es dann richtig los. Die Container mit dem Ge- rätesatz von Spieth trafen ein und die Arbeit begann. Nach gut sieben Stun- den standen die Geräte, die Cafeteria und der Grillstand, die Tombola, die Musikanlage, ... die Besprechungs- räume für die Wettkampfleitung und die Kampfrichterinnen und Kampf- richter war hergerichtet und vieles mehr. Am Freitagvormittag folgte der Feinschliff.
Als am Freitagnachmittgag die Delega- tion der Deutschen Turnliga eintraf und die Vereinsbusse der Mannschaftsteams aus ganz Deutschland zum freien Podi- umstraining vorfuhren, war alles bereit! Schon während des freien Trainings lag die Anspannung in der Luft.
Mit dem dritten Wettkampftag biegt die Ligasaison in die Zielgerade ein.
Jedes Team wollte seine Ziele weiter ver- folgen oder Träume wahr werden lassen. In den Teams der ersten Bundesliga des MTV Stuttgart, dem TSV 1846 Tittmo- ning, TG Karlsruhe-Söllingen, dem SSV Ulm, der TG Mannheim, TZ DSHS Köln, KTG Hannover und der TSG Steglitz reiste gut die Hälfte der deutschen Na- tionalmannschaft nach Buchholz an. Absoluter Höhepunkt war die Teilnahme der Nationalturnerinnen Kim Bui und Pauline Schäfer.
Im Fokus stand aber auch unser Team der 2. Bundesliga: Karina Schönmaier, Lisa Unger, Jalin Möhlenbrock (alle Blau- Weiss Buchholz), Mareen Jacobs (Blau- Weiss Buchholz/TC HH), Jasna Ruge (TC HH) und Weltmeisterschaftsteilneh- merin Lucie Jiríková (TZ Brno).
Das Ziel der Mädchen war klar definiert. Sie wollten vor heimischem Publikum ihreLeistungsteigernundeinenSprung in der Tabelle nach vorne erreichen. Kein leichtes Unterfangen, wenn man gegen
Turnzentren und Bundesstützpunkte an den Start geht. Außerdem ist der Wett- kampfmodus hart: vier Turnerinnen ge- hen ans Gerät, vier Wertungen gehen in die Mannschaftswertung ein. Stürzt eine im Team, stürzen alle...
Der erste Durchgang der Wettkämpfe gehörte den Athletinnen der 2. Bundes- liga. In der nahezu ausverkauften Nord- heideHalle unterstützte das Publikum unser Team lautstark und mit großem Beifall. Es war ein sehr emotionaler Auf- tritt für unsere Mädchen, die, von den Zuschauern getragen, konzentriert und als Einheit von Gerät zu Gerät gingen.
Das erste Gerät des TurnTeams Kiehn Group Lüneburg-Buchholz / Blau-Weiss Buchholz war der Schwebebalken. Gleich drei unserer Mädchen gingen einmal vom Gerät. Kein Traum-Einstieg. Nun durfte es keine weiteren Fehler mehr geben!
Das Sprungergebnis war dann auch




















































































   14   15   16   17   18