Blau-Weiss Buchholz e.V. - Dein Sportverein in Buchholz
Wir bieten Freizeit-, Wettkampf-, Gesundheits-und Integrationssport.
 
Geschäftsstelle: Holzweg 6, 21244 Buchholz     
Kontakt:  Tel.: 04181-8942,  Fax: 04181-97685,  E-Mail: mail@blau-weiss-buchholz.de
Wir sind persönlich für Sie da: Mo-Fr 09.00 -13.00 Uhr zusätzlich  Di 16.00 -19.00 Uhr    

 
| Login

Liga - Mannschaft

 
 

13. Wasserstadt Triathlon Hannover - Landesliga

Der wahre Kampf mit dem dichten Pflanzenwuchs beim Schwimmen ist es, der jedem mit der Veranstaltung bekannten Triathleten der Landesliga-Mannschaft von Blau-Weiss Buchholz einfiel, als der Wettkampf in Limmer bei Hannover bevorstand.
Nach dem Aufstieg der Triathleten aus der Verbands- in die Landesliga startete am Samstag, den 01. Juni, der über die Winterpause lang ersehnte erste Ligawettkampf. Bei fantastischem Wetter bestritten die TriRacer als Herrenmannschaft und die TriLadies als Damen-Mannschaft die Sprintdistanz, die aus 750 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und 5 Kilometern Laufen besteht. Dabei war das mit dem Aufstieg verbundene höhere Leistungsniveau deutlich spürbar, mit einem achten Platz der Damen-Mannschaft und einem 19. Platz der Herren-Mannschaft schlugen sich die Blau-Weiss Starter aber achtbar.


Nun blicken die Damen wie die Herren mit Spannung dem zweiten Landesliga-Wettkampf in Peine am 16. Juni entgegen. Nach sehr kleinen Abständen in der aktuellen Tabelle zwischen den Mannschaften gilt es aus sportlicher Sicht, den Anschluss an das Mittelfeld zu wahren.
Bericht: Marius Tacke
Foto: Anne Schröter
 

11. O-See-Triathlon in Oldenstadt, 24.06.2018

Kälte, Regen und Wind haben die Triathleten des Blau-Weiss Buchholz e.V. nicht davon abgehalten, sich der Herausforderung Mitteldistanz zu stellen. Am schönen O-See in Oldenstadt bei Uelzen gingen sie am 24. Juni 2018 über 1,9 km schwimmen, 90 km Rad fahren und 21 km laufen an den Start. Es wurden bei dieser Veranstaltung, mit 460 Teilnehmern, die Landesmeistertitel auf dieser Strecke gesucht.

Der Rolling Start beim Schwimmen ließ jedem nach seiner zu erwartenden Schwimmzeit die Möglichkeit, sich in eine Startreihenfolge einzusortieren. Das Schwimmen war sehr schnell, so das die Spitzengruppe bereits nach 26:40 min aus dem Wasser kletterte. Mit nur 3 Minuten Rückstand kletterte Steffen Wetzel als erster Buchholzer den Hügel zum Wechselplatz hinauf. Die anderen Buchholzer Athleten folgten kurze Zeit später im Mittelfeld.

Nun hieß es schnell aufs Rad gestiegen. Der Kurs war sehr unrythmisch zu fahren. Wellig und kurvig auf dem Hinweg und mit viel Gegenwind auf dem Rückweg. 4 Runden mussten gefahren werden und jede Runde verlangte den Athleten eine Menge ab. Nicht zuletzt, weil auch immer wieder kurze
Regenschauer einsetzten.
Vor allem Carmen und Christian konnten hier ihre Stärken ausspielen und sich so einige Plätze nach vorn arbeiten.

Im abschließenden Halbmarathon ging es nun 8 Runden rund um den O-See. Durch Wind und Regen waren die Füße noch etwas eingefroren und so dauerte es ein wenig, bis jeder in seine Laufform gefunden hatte. Immer wieder musste man am Zielkanal vorbeilaufen, was nicht nur mental ein echter Kraftakt war, bis man dann endlich mit seinen 8 Rundenbändern auf den roten Teppich abbiegen durfte.

Am Ende konnte Carmen Rehkopf durch ihre gute Rad- und Laufleistung ihren Landesmeistertitel in der AK 50 erfolgreich verteidigen. Sylvia sicherte sich in der AK35 den 3. Platz. Bei den Männern gewannen Klemens (AK 25), Christian (AK 30) und Steffen (AK 40) jeweils den zweiten Platz in ihren Altersklassen.


Weitere Platzierungen:
Andreas (AK 55) wurde 6.
Daniel wurde in der offenen Wertung 17.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden auch kürze Distanzen absolviert. So konnte Svea ihre Altersklasse auf der Sprint Distanz gewinnen. Hanna wurde bei Ihrem erst 2. Triathlon Vierte.

Auf der Kurzdisatanz erkämpften sich Klaus und Petra jeweils den 3. Platz.
Stefan wurde 6. Nils 11., Ronny 12. und  Armin kam auf den 17. Platz.
 

Start der Verbandsligasaison in Hannover/Limmer am 02.06.2018

Erfolgreicher Start für Blau-Weiss in die Triathlon Verbandsliga

Am 02.Juni 2018 war es nun endlich soweit. Der langersehnte erste Triathlon Wettkampf in der neuen Ligasaison stand vor der Tür. Gerade rechtzeitig trafen die letzten Startpässe und die Wettkampfeinteiler ein und konnten kurzfristig verteilt werden.

Am Wettkampftag trafen wir uns in Hannover vor der Wechselzone und bereiteten die Räder vor. Startnummern wurden angebracht, Wettkampfkleidung angezogen, die Räder eingecheckt und der Wechselplatz vorbereitet. Das Wetter war gut, nicht zu warm, kein Regen und ein leichter Wind waren gute Voraussetzungen für die 12 Athleten von Blau-Weiss Buchholz.
Insgesamt waren in der Liga 25 Herren und 11 Damen Mannschaften am Start.

Pünktlich zum Start versammelten wir uns zum Sprung in das kühle Nass. Obwohl das Wasser im Kanal sehr warm war, durfte mit Neo geschwommen werden (den Wasserpflanzen sei Dank). Kurzes Neofluten – ein zwei Schwimmzüge für das Wassergefühl und dann fiel auch schon der Startschuss. An der Wendeboje wurde es ziemlich eng aber wir sind alle heil und ohne große Blessuren drum herum gekommen.
Für Jan war das Schwimmen schon nach 12:35 min beendet, dicht gefolgt von Anneke, Marius und Steffen. Gemeinsam ging es in die Wechselzone und dann auf die 20 km lange Radstrecke. Hier konnte Jan seine große Stärke ausspielen und machte von Anfang an richtig Druck. Aber auch Christian und Steffen gaben richtig Gas.
Bei den Damen versuchte Anneke ihre gute Position vom Schwimmen zu verteidigen und Carmen arbeitete sich etwas nach vorn. Auch Sylvia und Petra ließen sich nicht einschüchtern.
Zurück in der Wechselzone hieß es schnell das Rad abstellen und die Laufschuhe schnüren. Jan konnte mit seiner fabelhaften Radzeit von 31:35min überzeugen und hatte sich in eine gute Position gebracht, um die TOP 5 anzugreifen. Auch Steffen war vorn mit dabei und hatte die TOP 10 vor sich.
Auf den 2 Laufrunden wurde dann auch hart um die einzelnen Positionen gerungen.

Endplatzierungen der Herren:
06 Jan Alstedt Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:03:58
11 Steffen Wetzel Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:05:00
37 Christian Hagel Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:08:33
60 Marius Tacke Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:10:42
80 Klemens Karweit Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:12:34

Im Feld der Damen hatte Anneke auf dem Rad etwas Zeit eingebüßt, konnte diese aber auf der Laufstrecke wieder aufholen. Auch Carmen und Sylvia machten auf der Laufstrecke noch ordentlich Boden gut.

Endplatzierung der Damen:
08 Anneke Kruse Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:11:13
17 Carmen Rehkopf Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:15:13
22 Sylvia Böhnke-Westphal Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:16:25
35 Petra Kohls Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:20:01
44 Sabrina Grimmel-Bendix Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:22:09
57 Katrin Altmayer Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:26:27
65 Svea Graw Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 01:30:24

In der Mannschaftswertung reichte es bei den Herren dank der sehr guten Leistungen für einen hervorragenden 5. Platz, die Damen waren sogar noch einen Platz besser und landeten auf dem 4. Rang.

Die nächsten Stationen der Liga sind dann:
05.08.18 Braunschweig
12.08.18 Altwarmbüchen
25.08.18 Helmstedt
02.09.18 Bleckede (Lün.)

11. Wasserstadt Triathlon Hannover-Limmer am 10.06.2017

Bei der zweiten Runde der Verbandsliga Niedersachsen (14.5. Hameln, 10.6. Hannover Limmer, 3.8. Braunschweig, 20.8. Altwarmbüchen, 3.9. Bleckede) traten 160 Frauen in 12 Teams und 340 Männer in 26 Teams in Hannover Limmer an. Bei einer Wassertemperatur von knapp 21 Grad traten 10 Athleten an, um 750 m in einem Stichkanal zu schwimmen. Danach mußten 20 Kilometer Rad gefahren und 5 Kilometer gelaufen werden.
Marlene Henschen belegte in der Einzelwertung der Damen den 4. Platz mit 1:12:31 gesamt. In ihren Altersklassen belegten Heike Soltau (AK 50) den 3. und Steffen Wetzel (AK 40) den 4. Platz. Die Männer errangen den 7. (von 26) Plätzen in der Teamwertung.
Für unsere Ironman (13. August, Hamburg) Starter Björn Blazynski und Steffen Wetzel war die kurze Strecke eine willkommene Abwechslung.
Andrea Steer
 

28. Hamelner Triathlon am 14.05.2017


Für die Triathlon Abteilung von Blau-Weiss Buchholz war der Hamelner Triathlon ein erfolgreicher Auftakt zur diesjährigen Verbandsliga Niedersachsen. Die Verbandsliga umfasst 5 Wettkämpfe (Hameln, Hannover, Brauschweig, Altwarmbüchen, Bleckede) und wird unter 26 Herren- und 12 Damenmannschaften ausgetragen.

Geschwommen wurden 500m im beheizten Freibad. Die 20 Km auf dem Rad wurden auf 2 Runden durch das schöne Weserbergland absolviert. Zum Abschluss mussten noch 5 Km rund um das Weserberglandstadion gelaufen werden.
Da nicht alle 346 TN gleichzeitig im Freibad ihre Bahnen absolvieren konnten, wurde in mehreren Startgruppen gestartet. So kam es denn auch, das unser Team über den Tag verteilt zu unterschiedlichen Zeiten das Rennen antraten.

Das hatte aber auch den Vorteil, das sich das gesamte Team auf der Strecke gegenseitig immer wieder gesehen hat und motivieren und anfeuern konnte. Im Ziel wurde jede und jeder Einzelne dann für seine Leistung gefeiert. Die "alten Hasen" nutzen das Rennen, um in die Saison einzusteigen, die "Neulinge" probierten sich an ihrem allerersten Triathlon aus. Für alle war es ein tolles Erlebnis mit großartigen Ergebnissen.

Steffen Wetzel (1:04h) und Carmen Rehkopf (1:13h) konnten sogar ihre jeweiligen Altersklassenwertungen gewinnen. In der Teamwertung erkämpften sich die Tri-Ladies einen richtig guten 4 Platz von den 12 gemeldeten Mannschaften. Die Männer erkämpften sich den 13. Platz von 26 Mannschaften.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
      Schwimmen Rad  Lauf Gesamt
18. Bischoff-Stein Lena Tri-Ladies-Blau-Weiss-Buchholz 00:09:58 00:39:42 00:23:32 01:13:13
20. Rehkopf Carmen Tri-Ladies-Blau-Weiss-Buchholz 00:10:36 00:39:29 00:23:49 01:13:56
51. Thees Marina Tri-Ladies-Blau-Weiss-Buchholz 00:08:19 00:43:27 00:28:15 01:20:02
76. Kohls Petra Tri-Ladies-Blau-Weiss-Buchholz 00:11:09 00:43:36 00:29:01 01:23:47
96. Kröger Klaudia Tri-Ladies-Blau-Weiss-Buchholz 00:11:57 00:46:02 00:33:49 01:31:49
 
      Schwimmen Rad  Lauf Gesamt
33. Wetzel Steffen Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 00:09:07 00:35:35 00:19:46 01:04:29
63. Blazynski Björn Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 00:09:15 00:36:40 00:20:59 01:06:54
122. Garcia Vincent-Marcus Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 00:08:52 00:39:51 00:22:18 01:11:03
170. Rieckborn Klaus Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 00:08:26 00:41:30 00:24:36 01:14:34
211. Koch Ronny Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 00:10:20 00:43:47 00:25:20 01:19:28
215. Alizon Loic Tri-Racer-Blau-Weiss-Buchholz 00:09:57 00:44:51 00:25:45 01:20:34

Wir freuen uns schon sehr darauf, im 10.6. in hannover in die zweite Runde zu starten.
Steffen Wetzel
 

Tri-Ladies erkämpfen sich in Northeim den 5. Platz der Tageswertung - 11.06.2016


Am 11. Juni. 2016 habe ich in Northeim erfolgreich meinen ersten Triathlon gemeistert. Mit 1:28:35 kann ich bei 750m schwimmen-20km radfahren- 5km laufen mehr als zufrieden sein und für mein Liga Team nebenbei noch wichtige Punkte holen. Alles in Allem ein gelungener Einstieg in den Triathlon-Zirkus!

An den Start gingen dieses Mal Lena, Helena, Andrea , Carmen, Sam und ich . Begleitet von Trainer Steffen sollte das ganze bei bestem Wetter im Northeimer See starten. Blieb die Frage: Neo oder kein Neo, die Mehrheit entschied sich dafür, bis auf Helena, die dem 19 Grad kalten Wasser ohne Neo trotzte.
Nach dem Schwimmen und dem Massenstart dachte ich zwar das ich das Ende des Wettkampfes nicht mehr erleben werde. Beim Start ging es drunter und drüber, es wurde gehauen, untergegluckert und am Neoprenanzug gezogen was das Zeug hält. Das und meine fehlende Orientierung im Brackwasser des Northeimer Sees führten zu einem wahren Zick-Zack-Kurs den meine super Uhr fleißig aufgezeichnet hat. Nach etwa 300m konnte ich mich aber aus dem Knäul freischwimmen und endlich meinen Rhythmus finden. So stiegen am Ende Carmen und Andrea nahezu gleichzeitig aus dem Wasser, dicht gefolgt von Helena. Dann entstieg Lena dem See und danach ich mit Sam auf den Fersen.

Am Ende waren 23 min vergangen bis ich mich nach einer Laufstrecke von insgesamt 500m, davon 400 in Radschuhen(!) auf meinen Drahtesel setzten konnte. Danach hat es einfach nur noch Spaß gemacht! Auch wenn ich beim Radfahren von einer Mitathletin ausgebremst wurde die das Verbot des im-Windschatten-Fahrens konsequent missachtet hat und ich mich nicht traute 2 Teilnehmer gleichzeitig zu überholen. Also hieß es Abstand halten und hoffen das die Beiden das Tempo im Verlauf noch steigern würden. Zwischendurch überholte mich Sam mit einem lauten: Weiter so Leo! Und düste davon. Kurz vor dem Wendepunkt ( 10km) kamen mir die restlichen Ladies das erste Mal entgegen, man winkte und grinste sich zu was das Zeug hielt und das gab Kraft für die folgenden Kilometer.

Der Wechsel vom Rad zum Laufen verlief reibungslos, noch schnell ein Gel in den Mund gestopft und weiter gings! Auf der Laufstrecke ( mit Wendepunkt nach 2,5km) kamen mir meine Mannschaftskameradinnen erneut entgegen, die Freude war groß und aufmunternde Worte wechselten hin und her. Los geht’s Ladies! Auf den letzten Kilometern konnte ich noch Sam, die mich beim Radfahren überholt hatte wieder einfangen und an ihr vorbeiziehen. So erreichte ich nach spritzigen 5 km das Ziel, angefeuert von meinen Mannschaftskameradinnen, Trainer und meinem Papa, der sichtlich beeindruckt von meiner Leistung schien. Das wir in der Mannschaftswertung noch den 5. Platz erreichen konnten setzte dem ganzen die Krone auf. Carmen wurde in ihrer Altersklasse 3. Gefolgt von Andrea, Lena und Helena belegten den 4. Und 5. Platz und Sam und ich bildeten die Schlusslichter des Teams.

Gerne wieder mit den Ladies!!! Es hat sich gelohnt!
 
Leonie Doliwa
 
Carmen auf der Laufstrecke Lena und Helena im Ziel
Leonie glücklich im Ziel
 

Ligaauftakt in Hameln – 22.5.2016


Die Tri-Ladies-Blau-Weiss Mannschaft machte sich am Sonntag früh auf den Weg nach Hameln, um dort eine Standortbestimmung durchzuführen und die ersten Punkte für die Ligawertung zu sammeln. Für die Hälfte es Teams war es der erste Triathlon überhaupt und so war die Aufregung entsprechend groß.
Nach der Ankunft wurden die Startunterlagen abgeholt, die Fahrräder prepariert und eingecheckt. Bis zum Start wurden die Laufwege in der Wechselzone begutachtet und dann ging es zum Schwimmstart. Es sollten 500m im Freibad geschwommen werden, anschließend 20km Rad gefahren und noch 5 km gelaufen werden.

Nachdem Startschuß lief es für unsere Damen von Anfang an gut. Marina und Carmen führten die Gruppen auf ihren jeweiligen Bahnen vom Start weg an. Lena war anfangs etwas eingekeilt und hatte damit zu kämpfen, sich freizuschwimmen, was ihr aber erst nach 150m gelingen wollte.

Dank ihrer Schwimmfähigkeiten konnte Marina das Schwimmbecken nach gut 8 Minuten als erste Frau verlassen und sich mit etwas Vorsprung auf die Radstrecke begeben. Ihr folgten nicht weit dahinter Carmen und Andrea. Und auch Lena bemühte sich um Anschluß, war aber schon 3 Minuten zurück.

In der zweiten Startgruppe machten sich dann Helena und Klaudia daran, die Schwimmstrecke zu meistern. Nach verhaltenem Start konnte Helena aber doch noch Boden gut machen und stieg nach gut 9 Minuten aus dem Wasser. Klaudia lag zu diesem Zeitpunkt bereits 100m zurück.

Auf der Radstrecke konnte dann Lena ihre große Stärke ausspielen und kämpfte sich Stück für Stück durch das Damenfeld immer dichter an die Spitze heran. Auf den ersten 10 km hatte sie bereits viele Damen wieder eingeholt, unter anderem auch Carmen und Andrea. Inzwischen waren auch Helena und Klaudia auf der Radstrecke und jagten dem Feld hinterher.

In der letzten Disziplin ließ Lena dann nichts mehr anbrennen und lief ihr Rennen souverän zu Ende. Als Siegerin ihrer Altersklasse und auf dem 4. Platz der Ligawertung sicherte sie dem Team wertvolle Punkte. Andrea und Carmen, die sich auf der Radstrecke nicht aus den Augen ließen, machten es sich auch auf der Laufstrecke nicht leicht. Dicht an dicht absolvierten sie 5 km und kamen in der AK Wertung auf die Plätze 4 und 5. Unsere Jüngste, Helena, konnte durch ihre guten Leistungen im Schwimmen, Radfahren und laufen sich in der Gesamtwertung noch an Carmen und Andrea vorbeischieben.

Stolz über die sensationellen Leistungen zeigte sich auch der Trainer Steffen Wetzel, der als Coach und Motivator es sich nehmen ließ, die Damen an der Strecke anzufeuern.
Unserer Marina ist leider ein Mißgeschick passiert. Sie hat die Radstrecke zu früh verlassen und wurde daher disqualifiziert.

Platzierungen
Lena 4. Platz
Helena 22. Platz
Carmen 24. Platz
Andrea 25. Platz
Klaudia 52. Platz

In der Ligawertung liegt das Team nun auf dem 7. Platz hinter Stade, dicht gefolgt von Schwarme/Verden.
 
Steffen Wetzel
 

Ein Klick auf das Team-Bild zeigt Dir einige Impressionen der Veranstaltung