Willkommen beim Blau-Weiss Buchholz e.V. - Dein Sportverein in Buchholz
Wir bieten Freizeit-, Wettkampf-, Gesundheits-und Integrationssport.
 
Geschäftsstelle: Holzweg 6, 21244 Buchholz     
Kontakt:  Tel.: 04181-8942,  Fax: 04181-97685,  E-Mail: mail@blau-weiss-buchholz.de
Wir sind persönlich für Sie da: Mo-Fr 09.00 -13.00 Uhr zusätzlich  Di 16.00 -19.00 Uhr    

 
| Login

Aktuelles

 

Benjamin Hinnenberg gewinnt das B-Open des Lüneburger Schachfestivals vom 5. bis 14. Juli 2018

Das Lüneburger Schachfestival ist ein sehr beliebtes und stark besetztes Open. Im A-Open findet zugleich ein Großmeisterturnier statt, das dieses Jahr der Weißrusse Vadim Malakhatko (2499 ELO) gewinnen konnte. Auch zwei unserer Jugendliche, Florian Hoffmeyer und Benedikt Bäuerlein spielten im neun-rundigen A-Open mit. Leider blieb ein großer Überraschungserfolg aus, doch mit 3 Punkten aus 9 Partien können die beiden bei derart starken Gegnern sehr zufrieden sein. Sie mussten achtmal gegen Gegner spielen, die mehr als 200 ELO-Punkte mehr besaßen!

Das freudigste Ereignis für Blau-Weiss war gewiss der großartige Turniersieg des B-Open (bis ELO 1800) von Benjamin Hinnenberg mit 5,5 Punkten aus 7 Spielen. Lange Zeit sah es so aus, als ob Benjamin ungeschlagen durchrennt, doch im letzten Spiel verließen ihn etwas die Kräfte. Weil er aber gegen die stärksten Spieler im Turnier spielen musste und seine engsten Verfolger sich in der letzten Runde schnell auf ein Remis einigten, konnte er am Ende den Turniersieg dennoch mit der besseren Zweitwertung verteidigen.

Einige von Benjamins Partien wurden live übertragen. Diese Partien können auf unserer externen Schachecke im PGN-Viewer nachgespielt werden (im Dropdown-Menü Lüneburger Schachfestival 2018 auswählen). Sehenswert sind insbesondere seine vierte und fünfte Partie gegen Kaesemann bzw. Groth.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie auf der Webseite des Lüneburger Schachfestivals
 
Bastian Schönherr
 

Wiederaufstieg in die Bezirksliga

Quelle: Nordheide Wochenblatt vom 12.Mai 2018
 

Blau-Weiss Jugend dominiert Schachturnier in Egestorf

Am 03.03.18 hat ein Jugendschachturnier in Egestorf für alle Schüler der Jahrgänge 2000 und jünger stattgefunden. Unsere Spieler von Blau-Weiss Buchholz haben den Wettkampf in der Jugendgruppe für weiterführende Schulen (U12-U16) klar beherrscht.
Florian Hoffmeyer belegt mit 6,5 von 7 Punkten den ersten Platz der Gesamtliste, dicht gefolgt von Marvin Struckmeyer, der mit 6 von 7 Punkten den zweiten Platz erreicht. Lennart Wittke wird in der Altersklasse U16 dritter und in der Gesamtliste mit 5 von 7 Punkten hervorragender Vierter.

In der Gruppe der weiterführenden Schulen nahmen insgesamt 29 Spieler und Spielerinnen teil. Der Wettkampf wurde nach Schweizer System mit sieben Runden durchgeführt. Die Bedenkzeit pro Spieler lag bei 15 Minuten. Unsere Jugendspieler haben auf dem Turnier ihre hervorragende Leistung, die sie bereits in der Liga zeigen, bestätigt. Chapeau!

Foto:
Die Gewinner der U16-Gruppe in Egestorf, von links nach rechts: Lennart Wittke (3. Platz), Florian Hoffmeyer (1. Platz) und Marvin Struckmeyer (2. Platz). Alle drei sind Blau-Weiss Spieler.
 
Bastian Schönherr
 

Benjamin Hinnenberg ist neuer Vereinsmeister 2017

In einer spannenden Schlussrunde am 14.12.17 setzt sich Benjamin Hinnenberg (Foto) gegen seinen direkten Mitstreiter Reinhard Klingenberg durch und gewinnt somit in seinem ersten Jahr in Blau-Weiss die Vereinsmeisterschaft 2017. Zudem dominierte er das Handicap-Turnier und das Schnellschachturnier. Das Blitzturnier gewann dagegen Christian Vollmers.

Die letzte Runde der Vereinsmeisterschaft besaß eine aufregende Konstellation. Hätte Reinhard gewonnen, so besäßen gleich vier Spieler die gleiche Punktzahl. Allein die Sonneborn-Feinwertung, sozusagen die bessere Torausbeute gegen stärkere Gegner, hätte Reinhard zum Vereinsmeister gekürt. Bei Remis oder einem Sieg von Benjamin, wäre Benjamin unangefochten auf Platz 1. Das Finalspiel war sehr durchwachsen und abwechslungsreich. Reinhard hatte mit Schwarz sehr gute Chancen gehabt, den Sieg einzufahren, denn Benjamin warf gleich zwei Bauern für aktives Spiel in die Waagschale. Doch Reinhard verpasste eine korrekte Zugfolge im Mittelspiel mit klar besserer Stellung und Benjamin konnte mit seiner Idee die Qualität gewinnen. In einem scheinbar aussichtslosen Endspiel mit Springer gegen Turm hätte Reinhard wiederum mit einer starken, aber sehr schwierig zu sehenden Kombinationen seinen Freibauern und seinen Gewinn der Meisterschaft durchbringen können. Nach verpasster Chance behielt Benjamin im Endspiel die Stellung sicher im Griff und fand den direktesten Gewinnweg mit einem lehrbuchartigen Bauerndurchbruch. Die Partie kann über die Seite Vereinsturniere, Externe Schachecke, im Browser nachgespielt werden.
 
Bastian Schönherr
 

Schach: Blau-Weiss weiterhin mit weißer Weste

Passend zur Winterzeit behält Blau-Weiss seine weiße Weste und setzt die Siegesserie fort. Die erste Mannschaft konnte am 10.12.2017 gegen SC Sottrum II das vierte Pflichtspiel hintereinander mit 5 zu 3 gewinnen und steht mit einem Punkt Vorsprung vor dem engsten Verfolger Stader SV IV auf Platz 1 der Bezirksklasse West. Die zweite Mannschaft steht dem in Nichts nach und liegt mit ihrem letzten Sieg am 10.12.17 gegen SV Wesel II (3,5 zu 2,5) weiterhin ungeschlagen auf Platz 1 der Kreisklasse Nord.

Als Blau-Weiss letzte Saison 2016/2017 abstieg, mussten einige Partien wegen nicht besetzten Brettern verloren gegeben werden. Viele Spieler aus der 2. Mannschaften halfen der ersten aus, aber es nützte nichts. Die erste Mannschaft wurde letzter und stieg ab und auch die zweite Mannschaft hatte am Ende zu wenig Spieler, um zu punkten und landete ebenfalls auf dem letzten Platz. Umso erfreulicher ist es, dass sich beide Mannschaften nicht nur fangen konnten, sondern den Spieß sogar umdrehten. Vom letzten Platz auf den ersten!

Zeit zum Ausruhen gibt es jedoch nicht. Während die zweite Mannschaft noch gegen den Letztplatzierten in der Hinrunde im Januar spielen muss, geht es für die erste Mannschaft am 21.01.18 wohl um eine erste Vorentscheidung. Hier spielt Blau-Weiss gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen zweiten, den Stader SV IV. Im Februar beginnen dann bereits die Spiele der Rückrunde. Das vom Mannschaftsführer Rainer Sekula ausgegebene Saisonziel, sich ordentlich zu behaupten und zu stabilisieren, wurde aber bereits jetzt voll erreicht. Wir freuen uns auf die nächsten Spiele!
Bastian Schönherr
 

Klaus Gohde erhält die Ehrenmitgliedschaft des Deutschen Schachbundes

Klaus Gohde eine "Schach-Ikone"
Klaus Gohde ist als aktiver Spieler am längsten in unserem Verein, nämlich seit 1961.
Er hat sich nicht nur für unseren Verein als ehemaliger Trainer, Spieler und Abteilungsleiter verdient gemacht, sondern im gesamten Schachbezirk und in Niedersachsen den Schachsport maßgeblich geprägt.
So schreibt die Chronik des Schachbezirks4: "Auf dem 26.Landeskongreß, den der Bezirk IV 1972 in Buchholz-Nordheide ausrichtete, begann die große Ära von Klaus Gohde, der inzwischen den Bezirksvorsitz übernommen hatte. Er war auf Grund seiner vielfältigen Ideen und Aktivitäten eine so dominierende Persönlichkeit im Bezirk IV, daß dieser zeitweise unter der Bezeichnung "Gohdesien" bekannt wurde."

Von 1999 bis 2009 war Herr Gohde Seniorenreferent im DSB und ist heute noch als Vizepräsident des Förderkreis der Senioren im DSB e.V. ehrenamtlich engagiert. Für seine bedeutenden Beiträge als Funktionär des Deutschen Schachbunds wurde ihm 2017 die seltene Ehrenmitgliedschaft des Deutschen Schachbundes verliehen (hier die Laudatio). Darüber hinaus spielt er immer noch sehr gutes Schach!
Bastian Schönherr
 
 

Gelungener Saisonauftakt

Beide Schachmannschaften von Blau-Weiss gewinnen ihren Saisonauftakt. Die erste Mannschaft schlägt zu Hause SV Winsen (Luhe) II mit 5,5 zu 2,5 Brettpunkten. Die zweite Mannschaft setzt sich mit 4 zu 2 Brettpunkten gegen SG Niederelbe II durch. Matchwinner des Tages war Benedikt Bäuerlein, der seine theoretische Chance von sieben Prozent zu gewinnen, gnadenlos zu einem wichtigen Sieg nutzt.

Die erste Mannschaft hat bereits zu Spielbeginn einen Punkt Vorsprung, weil Winsen mit einem Spieler weniger angetreten ist. Nachdem Lutz und Klaus einen Sieg und Jörg ein wohl verdientes Remis einheimsen konnten, sieht es lange Zeit wie ein sicherer Sieg aus. Doch leider haben Bastian und Benjamin derart gepatzt, dass die Partien nicht mehr zu retten gewesen waren und es damit unnötig spannend wurde. Zum Glück und mit gutem Können setzen sich am Ende noch Rainer und Christian mit ihrer Stärke und Erfahrung durch und sichern den ersten Saisonsieg.

Gegen unsere zweite Mannschaft ist SG Niederelbe II leider nur mit der Hälfte der Spieler angetreten, sodass drei unserer Spieler unverrichteter Dinge mit einem geschenkten Punkt nach Hause gehen konnten bzw. mussten. Ralf-Peter, Michael und Benedikt müssen nun irgendwie einen halben Punkt ergattern, um das Mannschaftsspiel zu gewinnen. Doch nachdem sowohl Ralf-Peter als auch Michael eine Niederlage hinnehmen mussten, liegt die letzte Hoffnung bei Benedikt. Bei einem Wertungsunterschied von über 430 DWZ Punkten (!) liegt die theoretische Chance zu gewinnen bei gerademal sieben Prozent. Benedikts Gegner kommt besser aus der Eröffnung heraus und sucht einen Weg, Linien für einen Angriff zu öffnen. Doch Benedikt verteidigt sich solide und völlig unaufgeregt. Am Ende will sein Gegner zu viel, Benedikt ergreift seine Chance und nutzt die geöffneten Linien für einen starken Gegenangriff. Etwas überraschend früh, vielleicht auch frustriert, gibt sein Gegner auf und Benedikt sichert den ersten Saisonsieg der zweiten Mannschaft.

Hinweis: Die Partie Heinrich Wieking gegen Benedikt Bäuerlein kann auf der Seite Vereinsturniere: Schachecke nachgespielt werden.
 
Bastian Schönherr
 

Bezirksmeisterschaften im Schach in Lüneburg, 08.10.17 - 15.10.2017

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Lüneburg vom 08.10.17 bis 15.10.17 haben gleich zwei Jugendspieler von Blau-Weiss Buchholz zum ersten Mal teilgenommen und überraschend gut abgeschnitten. Mit 3,5 aus 7 Punkten hat Florian sich einen guten Platz im Mittelfeld beim Jugendturnier ergattern können, knapp dahinter liegt sein Vereinsfreund Benedikt mit 3 aus 7 Punkten. Es hätte für beide sogar noch erfolgreicher laufen können, wenn sie nicht an einem Tag ihre Bahn verpasst hätten (so haben beide eine Partie kampflos verloren).

Das Turnier ist durchaus anspruchsvoll. Drei Tage hintereinander sind zwei, an einem Tag sogar drei Langpartien hintereinander auszuspielen (Turniermodus: Schweizer-System). Die Bedenkzeit liegt bei 1,5 Stunden für die ersten vierzig Züge und einer halben Stunde für den Rest der Partie. Auch von der Stärke der Spieler ist das Turnier herausfordernd gewesen, gleich fünf Jugendspieler haben eine Wertungszahl von über 1700 DWZ. Insofern ist das eine richtig gute Leistung unserer zwei Jugendlichen gewesen.

Im Blitzen, wo jeder Spieler nur fünf Minuten Bedenkzeit pro Spiel besitzt, haben Florian und Bastian teilgenommen. Nach 21 Runden (jeder-gegen-jeden Rundenturnier) lagen zwar beide über ihren Erwartungen, doch war das Teilnehmerfeld zu stark besetzt, um ernsthaft vorne mitspielen zu können.
 
Bastian Schönherr
 
 

VMCG Schachfestival in Lüneburg, 08. - 16.07.2017

Starkes Abschneiden von Blau-Weiss Buchholz beim VMCG Schachfestival in Lüneburg
Nils Vonhoff vom Schachverein Blau-Weiss Buchholz hat in dem mit fünf Großmeistern (GM) stark besetzten A-Open des VMCG Schachfestivals in Lüneburg vom 08. bis 16.07. einen hervorragenden 15. Platz errungen. Mit 6,0 Punkten aus neun Partien liegt er nur 1,5 Punkte hinter dem Gesamtführenden GM Evgeny E. Vorobiov aus Russland.
Mit seiner Leistung erreicht der 20jährige Schachspieler und Jugendtrainer von Blau-Weiss Buchholz den geteilten ersten Platz in seiner Wertungsklasse.
Einer seiner Jugendspieler, der 15jährige Doan Vu, hat in der unteren Wertungsklasse mit seinem ersten Schachturnier ebenfalls den geteilten ersten Platz mit 3 Punkten aus 9 Partien errungen.
Starke Leistung haben auch die Jugendspieler Florian Hoffmeyer und Benedikt Bäuerlein auf ihrem ersten großen Turnier gezeigt.
 
Bastian Schönherr