Blau-Weiss Buchholz e.V. - Dein Sportverein in Buchholz
Wir bieten Freizeit-, Wettkampf-, Gesundheits-und Integrationssport.
 
Geschäftsstelle: Holzweg 6, 21244 Buchholz     
Kontakt:  Tel.: 04181-8942,  Fax: 04181-97685,  E-Mail: mail@blau-weiss-buchholz.de
Wir sind persönlich für Sie da: Mo-Fr 09.00 -13.00 Uhr zusätzlich  Di 16.00 -19.00 Uhr    

 
| Login

Wettkampf-Berichte Aerobicturnen

  
 

Eggenstein holt zwei Mal Bronze mit Nationalteam in Portugal

Die Blau-Weiss Buchholz Aerobicturnerin Jenna Eggenstein reiste am vergangenen Wochenende zusammen mit dem Aerobicturnzentum West zu den Cantanhede Open Championships im Rahmen des Aerobic World Cups nach Portugal. Die international Open finden bereits zum 9. Mal statt, zum 6. Mal wird das Turnier als FIG World Cup ausgetragen. Beide Wettkämpfe sind eine Generalprobe für die bevorstehende Europameisterschaft im Mai in Baku (Aserbaidschan). Jenna Eggenstein wurde gleich 3x nominiert Deutschland zu vertreten. Zuerst startete sie im Open Wettkampf im Einzel und konnte sich mit einer Wertung von 18,350 unter die Top 15 turnen. Ein kleinerer Fehler weniger und Eggenstein wäre sogar im Finale gewesen. Außerdem nahm Jenna Eggenstein mit Amelie Jung (TV Ibbenbüren) und Nadja Mack (SSV Ulm) als Trio an den Open teil. Durch die erschwerte Trainingsvorbereitung der 3 Athletinnen, die sogar aus 3 verschiedenen Bundesländern zusammengefunden haben, ist es umso höher zu bewerten, dass sie für ihre gemeinsame Hebefigur 0,8 von 1,0  Punkten erreicht haben. Nach einer insgesamt souveränen Vorführung mit 19,313 Punkten nahm das Trio die Bronzemedaille in Empfang. Bei den Open Wettkämpfen im AeroDance startete das Dance Team des DTB Zentrum West aus Ingelheim (Athleten aus 4 Vereinen) mit Jenna Eggenstein mit einer neuen, anspruchsvollen Choreografie von Sara Moreno (mehrfache Weltmeisterin und Gewinnerin der World Games) in Cantanhede um die Podiumsplätze. Sie erreichten die im Vorfeld gesteckte Zielsetzung einer 16er Wertung (16,400). In der Endabrechnung trennten sie nur hauchdünne 0,05 Punkte vom Zweitplatzierten China. Die knappe Bronzemedaille zeigte aber, dass sie durchaus international mithalten können.
Bildunterschrift 7 Deutsches AeroDance Team auf Platz 3



 

Bildunterschrift 5 Eggenstein im Flick Flack in ihrer Einzel Choreografie
 

Bildunterschrift 3 Eggenstein in ihrer Einzel Choreografie
 

Bildunterschrift 2 Jenna Eggenstein repräsentiert Deutschland auf den Cantanhede Open in Portugal
 

Bildunterschrift 4 Jenna Eggenstein wartet gespannt auf ihre Wertung in der Kiss & Cry
 

Bildunterschrift 1 Erfolgreiches Nationalteam vom DTB Zentrum West  (Foto: Rainer Fleck)
 

Bildunterschrift 6 Trio mit Amelie Jung, Nadja Mack und Jenna Eggenstein (v.l.n.r.)
 
Susanne Tidecks

Medaillenregen für Blau-Weiss Buchholz auf ihrer 1. Offenen Niedersächsischen Meisterschaft im Aerobicturnen 

Medaillenregen für Blau-Weiss Buchholz auf ihrer 1. Offenen Niedersächsischen Meisterschaft im Aerobicturnen - 8x Gold, 3x Silber, 1x Bronze
Am vergangenen Wochenende wurden die bundesweit offenen Niedersächsischen Meisterschaften im Aerobicturnen mit 276 Sportlern aus 11 Vereinen in Rotenburg an der Wümme ausgetragen. Die noch junge Buchholzer Aerobicturnen Abteilung war erstmalig am Start - mit beeindruckenden Ergebnissen. Nicht nur, dass nach kurzer Zeit bereits mit einer Delegation von 30 Mitgliedern angereist wurde, so konnten diese auch noch unzählige Medaillen gewinnen. Besonders im Nachwuchsbereich hatte Blau-Weiss die meisten Turnerinnen am Start. Im Bereich Aerobic Dance der 6-11 Jährigen konnte das Buchholzer “Kids“ Dance Team mit Louisa, Jana, Emmi, Luna, Lena, Hannah und Jasmina sich die Gold Medaille vor dem jüngeren Blau-Weiss „Kiddies“ Dance Team mit Emma, Marie, Leni, Leni, Lennja und Ella sichern. Hierbei wird eine Aerobic Choreografie gemixt mit Akrobatik, Hip Hop und Turnen gezeigt. In der Altersklasse 6-8 im Aerobicturnen waren fast nur Blau-Weiss Turnerinnen am Start. Im Einzel konnte Emma Eggenstein mit 14.65 Punkten die Goldmedaille gewinnen, in der Kategorie Duo konnten Sophie Schönherr und Haylie Hampfe den 1. Platz belegen und auch in der Gruppe, wo 5 Turnerinnen eine gemeinsame Choreografie turnen, kam der Blau-Weiss Buchholz mit Lene, Haylie, Sophie, Smilla und Emma auf Platz 1. In der Altersklasse 9-11 musste sich Buchholz dann schon einer großen Konkurrenz stellen, doch konnten auch hier Medaillen gewonnen werden. So gewann Annelie Both, die nun zum ersten Mal auch im Einzel Level 2 an den Start ging, Bronze. Eine besondere Überraschung war das Trio Level 1 mit Maivi Fuchs, Annelie Both und Emma Eggenstein, die es erstmalig aufs Treppchen schafften und sogar Silber gewinnen konnten. Nachwuchstrainerin Charlotte Densch konnte das Glück kaum fassen als bei der Siegerehrung die Platzierungen von hinten nach vorne aufgerufen wurden und die Mädchen auf das Siegerpodest steigen durften. Ebenfalls in der AK 9-11 holte Maivi Fuchs ganz knapp den 4. Platz und konnte ihre Punktzahl zu vorherigen Wettkämpfen schon erstaunlich schnell verbessern. In der AK12-14 Level 2 ging erstmalig Klara Lensing in der Kategorie Einzel an den Start. Klara konnte sich aufgrund ihrer Vorkenntnisse vom Kunstturnen mit einer sehr schönen Ausführung direkt auf Platz 4 turnen. In der AK 15-17 turnte Jule Kohl, die direkt in Wettkämpfe des Level 1 einstieg, auf ihrem erst 2. Wettkampf eine sehr schwierige Übung und kam auf einen hervorragenden 5. Platz. Zusammen mit Nouree Bien konnte sie dann sogar noch eine Silbermedaille in der Kategorie Duo Level 2 für Blau-Weiss holen. Schließlich turnten dann noch die erfahrensten Buchholzer Aerobicturnerinnen – Charlotte Densch und Jenna Eggenstein, beide im Bundeskader und im Level 1 am Start. Sie konnten mit ihren Choroegrafien überzeugen und 19er Wertung erturnen. So wurde Charlotte Niedersächsische Meisterin in der Juniorenklasse und Jenna in der Seniorenklasse. Wobei Jenna ihre bisher höchste Wertung mit 19,55 Punkten erturnen konnte, die auch Tageshöchstwertung war. Charlotte ging zusätzlich auch in 2 weiteren Kategorien, Trio und Gruppe Level 1, an den Start in Kooperation mit dem ESV Lok Riesa. In beiden Kategorien konnte ebenfalls Gold gewonnen werden. Was für ein Tag für den Blau-Weiss Buchholz. „Von solch einer erfolgreichen ersten Landesmeisterschaft werden wir sicher noch Jahre sprechen“, so Trainerin Anja Schönherr.
 
 
Susanne Tidecks

Emma Eggenstein - mit 7  Jahren zum internationalen Wettkampf nach Prag

Am 8. März ging es für die erst 7 jährige Emma erstmalig zu einem internationalen Open Turnier nach Tschechien zu den Czech Open. An diesem Turnier nahmen 14 verschiedene Nationen teil, u.a. China, Russland, Slowakei, Rumänien, Ungarn, Österreich. Dies ist einer der wenigen internationalen Wettkämpfe, die bereits einen Vergleich der Altersklasse 6-8 ausschreiben. Noch nie hat sich in diesem Alter eine deutsche Sportlerin diesem Wettkampf gestellt. Umso größer war die Freude, dass Emma an dem Wettkampf teilnehmen durfte. Die Aufregung war natürlich groß. Das ist dann doch etwas anderes wenn man sich z.B. neben den Top ausgebildeten russischen Turnerinnen erwärmt. Schließlich konnte Emma einen hervorragenden 8. Platz erzielen und nimmt viele Erfahrungen mit nach Hause. Am nächsten Tag war dann ihre Mutter Jenna Eggenstein am Start und konnte sich einen Platz im Finale sichern. Doch Jenna konnte zum Saisonstart noch keine fehlerfreie Übung turnen und kam schließlich auf Platz 10, zur Freude ihrer Tochter, die bereits einen besseren Platz als ihre Mama erturnen konnte. Ein besonderer Dank geht an die Kiehn Group Lüneburg, die den Sportlerinnen einen Bus für die An- und Abreise zur Verfügung stellte. Das noch junge Turnteam vom Blau-Weiss Buchholz, das erst seit einem halben Jahr die Sportart Aerobicturnen in Buchholz anbietet, wird die Czech Open nun in ihren Jahreskalender mitaufnehmen und hofft nächstes Jahr bereits mit weiteren Turnerinnen nach Prag zu fahren.
 
 Susanne Tidecks

Blau-Weiss Buchholz erturnt sich Medaillenreichen Einstand auf internationalem Clubmeeting und Pokal der Stadt der Eisenberg

 
3x Gold, 2x Silber und 2x Bronze für die Buchholzer Aerobicturnerinnen

Am 24. Februar fand in Eisenberg in Thüringen der erste internationale Wettkampf der neuen Saison statt. Beim 10. Clubmeeting gingen 370 Starter aus 19 Vereinen aus Deutschland, Österreich, Tschechien und der Schweiz an den Start. Auch Blau-Weiss Buchholz stellte zum ersten Mal Wettkämpferinnen in gleich 11 Kategorien.


Die jüngsten Turnerinnen starteten in einem sehr starken internationalen Teilnehmerfeld, was auf solch einem ersten großen Wettkampf Nervosität mit sich brachte. So wurde Maivi Fuchs 17. im Einzel AK 9-11 und das Trio mit Annelie Both, Maivi Fuchs und Emma Eggenstein wurde 7. Umso größer war die Freude bei Emma (AK 6-8), die es als einzige deutsche Starterin der unter 12 Jährigen aufs Podium schaffte und sich die Silbermedaille sicherte. Im Jugendbereich starteten erstmalig gleich 2 Blau-Weiss Turnerinnen.




Jule Kohl, langjährige erfolgreiche Blau-Weiss Kunsttturnerin bei Susanne Tidecks, probiert sich seit November letzten Jahres im Aerobicturnen und dies mit Erfolg, konnte sie sich doch direkt erfolgreich positionieren. Sie belegte Platz 6 als Drittbeste deutsche Starterin. Während Bundeskadersportlerin Charlotte Densch gleich 3x an den Start ging. Im Einzel konnte sie mit der Tageshöchstwertung von 19,05 Punkten in ihrer Altersklasse sogar einen Pokal gewinnen. Danach ging es gemeinsam mit dem TUS Rotenburg in der Kategorie Trio auf die Fläche, was mit einer Bronze Medaille belohnt wurde. Und schließlich konnte Charlotte gemeinsam mit Sportlerinnen aus Riesa, Wolfenbüttel und Berlin im 5er Team die Goldmedaille für den ESV Lok Riesa gewinnen.

 Charlotte Densch ist aufgrund ihrer außerordentlichen Leistung Mitglied im Bundeskader des DTB Aerobicturnzentrums Nord. Im Erwachsenenbereich ging dann Jenna Eggenstein im Einzel an den Start und konnte trotz einiger Fehler in der Übung mit nochmals erhöhtem Schwierigkeitsgrad die Bronze Medaille für Blau-Weiss Buchholz gewinnen. Außerdem ging sie gemeinsam mit Sportlerinnen aus Ulm, Berlin, Ibbenbüren und Ingelheim in der Kategorie Aerobic Dance an den Start. Hierbei handelt es sich um das Erwachsenen Nationalteam des DTB Aerobicturnzentrums West, dass sich mit dieser Übung auf die Europameisterschaft in Baku vorbereitet und mit einem gelungenen ersten Auftritt die Goldmedaille gewann. Hervorzuheben ist, dass sich die Partnerschaft mit dem ungarischen Verein PSN auszahlt. Schließlich war kein anderer Verein so erfolgreich in den Einzelkategorien wie Blau-Weiss Buchholz.


Am 2. Tag wurde dann noch um den Pokal der Stadt Eisenburg geturnt, wo sich die Kunstturnerinnen mit einer noch verbesserungswürdigen Choreo präsentierten und bereits Silber gewannen. Trainerin Katharina Huth war sehr zufrieden mit solch einem erfolgreichen Einstand: „Wir wussten, dass wir gute Chancen haben mit unseren erfahreneren Turnerinnen wie Charlotte Densch und Jenna Eggenstein, aber das auch unsere Neuzugänge Jule Kohl, Nouree Bien, Maivi Fuchs und Annelie Both sich gleich in der Leistungsklasse des Aerobicturnens behaupten können, freut uns umso mehr.“
Susanne Tidecks

Großartiger Saisonauftakt beim Hanse Pokal in Buxtehude: 3x Gold und 2x Bronze im Aerobicturnen für die jungen Blau-Weiss Mädels

 
Am 9. Februar fand im nahe gelegenen Buxtehude der erste Wettkampf der neuen Saison statt. Blau-Weiss Buchholz, der erstmalig an diesem Wettkampf teilnahm, reiste gleich mit einer größeren Gruppe von Sportlerinnen, Eltern und Geschwistern an, denn die Neugierde war groß. Nachdem die neue Sportart Aerobicturnen erst seit 5 Monaten im Blau-Weiss Buchholz angeboten wird, staunten die Eltern ihre Töchter bereits auf ihrem ersten Wettkampf bejubeln zu können. Und das Jubeln hat sich gelohnt, so gewannen alle Blau-Weiss Turnerinnen eine Medaille.

Als erstes gingen die Nachwuchs-Mädchen in der Kategorie Dance der Altersklasse 6-8 Jahre an den Start. Die acht Turnerinnen, Sophie Schönherr, Lennja Reemts, Haylie Hampfe, Lene, Emma, Smilla, Leni sowie Emma Eggenstein, bewiesen viel Mut - waren sie doch mit teilweise gerade mal 5 Jahren die jüngsten Sportlerinnen des Wettkampfes - der mit einer Goldmedaille belohnt wurde. Sie zeigten eine Choreografie, bestehend aus Aerobic-Schritten, einem Hip Hop Teil, Akrobatik und dem Highlight – der Hebefigur, wo ein Mädchen im Spagat hochgehoben wird. Ein großer Dank geht an Caroline Grimm (Trainerin vom Ballett und Hip Hop im Blau-Weiss Buchholz), die den Hip Hop Teil für die Mädchen choreografierte. Anschließend konnte Emma Eggenstein mit ihrer Einzelübung in der Kategorie Talente 6-8 überzeugen und ebenfalls Gold gewinnen. Auch Maivi Fuchs schaffte einen tollen Einstieg ins Aerobicturnen.
Die 9-Jährige, die bereits jahrelang bei Susanne Tidecks turnt, konnte auf ihrem ersten Aerobic-Wettkampf vor allem mit ihren turnerischen Elementen überzeugen und direkt die Bronzemedaille gewinnen. Auch das Trio der AK 9-11 mit Annelie Both, Maivi Fuchs und Emma Eggenstein konnte mit einer schwierigen Choreografie direkt Bronze gewinnen.
Für alle 3 war es der erste gemeinsame Start als Trio, das bereits sehr kreative Partnerteile zeigen konnte. Abgerundet wurde der erfolgreiche Wettkampf von Bundeskadersportlerin Charlotte Densch, die in der AK 15-17 mit ihrer Einzelübung die Tageshöchstwertung von 18,75 Punkten erzielte und die 3. Goldmedaille für Blau-Weiss sicherte. Kampfrichterin Christina Pohl zeigte sich sichtlich zufrieden mit den Ergebnissen, wenngleich noch viel zu tun ist was z.B. die Synchronität der Turnerinnen betrifft.
           
 
Susanne Tidecks 
 

2x Gold und 2x Silber für das TURNTEAM Blau-Weiss Buchholz auf den Kinder- und Jugendsportspielen in Hannover

Am 25.11. fanden die jährlich stattfindenden Kinder- und Jugendsportspiele in Hannover für die Jahrgänge 2006 und jünger statt. Erstmalig trat auch der in der Aerobic Szene noch neue Verein Blau-Weiss Buchholz mit an und dies gleich mit Erfolg. Die Nachwuchsturnerinnen mussten in 4 verschiedenen Bereichen ihr Können und ihre Fitness unter Beweis stellen. Es wurde eine Aerobic Choreografie bestehend aus 8 Achtern technisch sauber vor einem Kampfgericht gezeigt. Dann wurden von dem Kampfgericht die Aerobic Elemente abgeprüft wie z.B. der Wenson. Hierbei handelt es sich um ein Element, wo man während man einen Liegestütz ausführt, ein Bein auf die Schulter in den Spagat legt. Anschließend mussten turnerische Elemente wie Bogengänge gezeigt werden. Abgerundet wurde der Wettkampf von einem athletischen Test der Mädchen, wo z.B. beim 4er Lauf die Kondition der Nachwuchssportlerin getestet wurde oder auch die Beweglichkeit vom Überspagat zwischen 2 Erhöhungen gemessen wurde. Die Blau-Weiss Sportlerinnen schlugen sich mehr als gut. Die jüngste Blau-Weiss Sportlerin Sophie Schönherr gewann mit ihren gerade erst 5 Jahren ihre erste Goldmedaille. Im Jahrgang 2011 konnte Emma Eggenstein ebenfalls Gold gewinnen. Sie konnte solch eine hohe Punktzahl erturnen, dass sie auch im Jahrgang 2010 und 2009 gewonnen hätte. Maivi Fuchs konnte sich die Silbermedaille bei den 2009ern sichern, während Newcomerin Annelie Both, die gerade erst einen Monat beim TURNTEAM dabei ist, den 5. Platz machte. Und bei den 2006ern konnte sich Klara Lensing die wohlverdiente Silbermedaille erkämpfen. Die Nachwuchstrainerin Charlotte Densch freut sich sehr mit ihren Mädchen: „Sie waren so motiviert und haben alle ihr Bestes gegeben.“ Dieser schnelle Erfolg von Blau-Weiss im Aerobicturnen ist dem gemeinsamen Konzept vom Kunstturnen, geführt durch Susanne Tidecks, und dem Aerobicturnen in einer gemeinsamen Abteilung zu verdanken. Die Sportarten ergänzen sich gegenseitig sehr gut und durch übergreifendes gemeinsames Training, kann die Leistung der Mädchen kontinuierlich gesteigert werden.

   
Susanne Tidecks

Erster internationaler Titel im Einzel Jenna Eggenstein mit persönlicher Höchstpunktzahl

Was für ein Jahresabschluss für die Aerobicturnerin Jenna Eggenstein vom Blau-Weiss Buchholz. Für den letzten Wettkampf des Jahres ging es am 24. 11. 2018 nach Winterthur in die Schweiz. Nach dem erfolgreichen Wettkampf zuletzt in Bulgarien vermochte auch dieser Wettkampf spannend zu werden, denn neben den internationalen Gegnern aus der Schweiz oder Schweden gingen auch viele Deutsche Vereine an den Start des 9. internationalen Winti Cups. Eggenstein, die nach der Deutschen Meisterschaft bereits mit den Vorbereitungen der neuen Saison angefangen hat, wollte den Wettkampf nutzen, um bereits neue Schwierigkeiten in der Wettkampfchoreografie zu testen. Doch dann der Schock ein Sturz in dem sogenannten High V zum Liegestütz brachte große Punktabzüge und Eggenstein musste sich in der Qualifikation mit Platz 5 zufrieden geben. Doch im Finale wusste Eggenstein zu überzeugen und erturnte sich ihre persönliche Bestpunktzahl von 19,466 und konnte sich sogar mit Abstand die Goldmedaille sichern. „Jenna hat es endlich geschafft mit einer sicheren Übung und sehr hohen Schwierigkeitselementen deutlich über 19 Punkte zu turnen, die notwendig sind um international mithalten zu können.“, so ihre Trainerin Christina Pohl aus Hamburg sichtlich zufrieden. Darüber hinaus konnte sich Eggenstein über eine zweite Goldmedaille freuen, denn zusammen mit 6 weiteren Aerobicturnerinnen konnte sich Eggenstein auch mit dem AeroDance Team über den 1. Platz freuen. Für Eggenstein heißt es nun weitertrainieren, denn am 8. Dezember reist sie wieder zum monatlichen Trainingscamp nach Ingelheim am Rhein, wo sie sich gemeinsam mit dem Nationalteam auf die Europameisterschaft in Baku nächsten Jahres vorbereitet.               

Blau-Weiss Buchholz Sportlerin Beste Deutsche Starterin bei den Plovdiv Open

Jenna Eggenstein (Bilder oben) vertritt Blau-Weiss Buchholz im deutschen Nationalteam Aerobicturnen
 
Am 27.10.2018 startete Jenna Eggenstein vom TURNTEAM Blau-Weiss Buchholz gemeinsam mit der deutschen Delegation bei den 9. Plovdiv Open in Bulgarien, um sich im Aerobicturnen mit mehr als 600 Teilnehmern aus 23 Nationen zu messen. Die Bundeskadersportlerin Jenna Eggenstein startete in gleich 2 Kategorien für Deutschland. Im Einzel konnte sie mit einer nahezu fehlerfreien Übung die höchste Wertung (18,65 Pkte) der deutschen Einzelstarterinnen und einen hervorragenden 14. Platz erturnen. Damit hat sie die Vorgabe für internationale Starts (festgelegt vom Technischen Komitee Aerobicturnen im DTB) von 18 Punkten erreichen können. Für das Finale der besten 8, bei dem nur 2 Starterinnen einziehen können, wurde Eggenstein sogar als Reserve geführt.
Im Gruppenwettkampf startete Jenna Eggenstein das erste Mal für das Deutsche Nationalteam zusammen mit drei Aerobicturnerinnen und einem Aerobicturner aus Ingelheim und Ulm. Zur Freude aller konnte sich das Team mit einer Wertung von 18.211 Punkten die Goldmedaille holen.
Ihre Trainerin Christina Pohl war sichtlich zufrieden: „Jenna konnte ihre Leistung auf solch einem hochkarätigen Event auf den Punkt abrufen und zeigen dass ihre Choreografie international mithalten kann. Der Wettkampf in Plovdiv war ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Qualifikation für die Europameisterschaft in Baku nächsten Jahres.“

Bild oben: Gold für das deutsche Nationalteam Gruppe Aerobicturnen
© Fotograf Melogym
 
Susanne Tidecks
 

Blau-Weiss stellt Deutsche Meisterinnen im Aerobicturnen

Die Deutschen Meisterinnen Jenna Eggenstein (vorne) und Charlotte Densch (hinten) das Blau-Weiss Team; v. l.: Trainerin Rebekka Busch, Deutsche Meisterin Jenna Eggenstein, Kamprichterin Christina Pohl, Deutsche Jugendmeisterin Charlotte Densch und Trainerin Anika Nyfeld
Jenna Eggenstein (links) und Charlotte Densch (rechts) mit ihrer Kampfrichterin Christina Pohl nach den Siegerehrungen mit ihren Medaillen Siegerehrung der Deutschen Jugendmeisterschaft in der Kategorie Einzel. Platz 1 Charlotte Densch
 

Am Wochenende des 20./21 Oktobers wurden in Ingelheim die Deutschen Meisterschaften im Aerobicturnen durchgeführt. In der rheinpfälzischen Region turnten bei den Deutschen Meisterschaften die besten 250 Athleten/Innen um die Goldmedaillen.
 
Die Turnerinnen und Turner zeigen auf einem speziellen Aerobicboden in rund 80 Sekunden abwechslungsreiche Schrittkombinationen auf Musik und spezielle turnerische Elemente aus den Anforderungsbereichen der Kraft, der Beweglichkeit und der Sprünge, die das Reglement des Internationalen Turnerbundes FIG vorschreibt. Die KampfrichterInnen bewerten die Übungen bezogen auf die Schwierigkeit der Elemente, der exakten Ausführung und auch einen künstlerischen Anteil der gesamten Performance. Diese drei Noten werden zu einem Endwert addiert. Bei den Deutschen Meisterschaften in Ingelheim wurde in den Aerobicturnkategorien Einzel, Duo, Trio, Gruppe und Dance geturnt.
 
Mit am Start auch unser Blau-Weiss Team, bestehend aus zwei Trainerinnen (Anika Nyfeld und Rebekka Busch), einer Kampfrichterin (Christina Pohl) und zwei Turnerinnen (Charlotte Densch und Jenna Eggenstein).
Die Ergebnisse sind beeindruckend: Charlotte Densch holte Gold und wurde damit Deutsche Jugendmeisterin!!!
Dabei sah es in der Vorbereitung gar nicht so rosig aus. Noch vor 10 Tagen stand nicht fest, ob Charlotte aufgrund einer Fußverletzung überhaupt würde teilnehmen können. Doch die junge Leistungssportlerin zeigte Stärke und schon während des letzten Trainingscamps in Rotenburg direkt vor der Meisterschaft zeigte Charlotte wieder volle Übungen.
 
Am Samstag wurden die Qualifikationen für das Finale am Sonntag ausgeturnt. Da lag Charlotte noch auf Platz 4. Ihr Fuß meldete sich wieder und die Aufregung war enorm groß. Ihre Trainerin nahm sie beiseite, sprach ein ernstes Wort mit ihr: „das ist Deine Chance und sie ist jetzt und hier. Ergreife sie!“ Und Charlotte tat so; mit einer brillanten Leistung in der Kategorie Einzel turnte sie sich verdient zur Deutschen Meisterschaft.
 
Aber damit nicht genug. Jenna Eggenstein ging gleich in drei Kategorien an den Start: im Einzel, in der Gruppe und im Dance-Team. Im Einzel verpasste Jenna das Treppchen ganz knapp und belegte Platz 4. In der Gruppe war es dann schon super und es wurde eine Deutsche Vizemeisterschaft festgemacht. Im Dance-Team dann das unglaubliche: Gold! Jenna Eggenstein wurde mit dem Dance-Team Deutsche Meisterin!
 
Dabei gibt es Aerobicturnen erst seit dem Sommer bei Blau-Weiss. Und zwar als eine Art Kombi-Sportkonzept.
Unsere neue Abteilung „ TURNTEAM Kunst- und Aerobicturnen“ ist eine absolute Neuheit in Deutschland! Olympisches Turnen trifft auf Trendsportart.
Das Gerätturnen oder Kunstturnen  (Turnen an den olympischen Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden) und Aerobicturnen (vereint Aerobic, Turnen, Akrobatik und Tanz) verbinden wir bei Blau-Weiss in einer Abteilung: beide Sportarten unterstützen und ergänzen sich in vielerlei Hinsicht.  -  Wie die Ergebnisse zeigen erfolgreich!

Sensationeller Einstieg im Aerobicturnen: 3 Turnerinnen = 3x Gold

Seit Anfang August wird eine neue Sportart beim Blau-Weiss Buchholz angeboten: Aerobicturnen – einem Mix aus Tanzen, Gymnastik, Akrobatik, Aerobic und Turnen. 3 Turnerinnen vertraten den Blau-Weiss Buchholz und machten ihrem in dieser Sportart neuen Verein gleich einen guten Namen.
Am 25. August 2018 fand erstmalig der Powerpokal in Buxtehude statt. Es ist ein Wettkampf für Nachwuchsturnerinnen von 6 bis 10 Jahren, die an 15 verschiedenen Stationen ihr Können zeigen konnten. Ob Seilspringen auf Zeit, Spagat zwischen 2 Stepbrettern, Liegestützen oder Turnerischen Elementen, die Buchholzerinnen konnten sehr häufig mit der Maximalpunktzahl glänzen. Da staunte auch der ein oder andere Papa nicht schlecht, wenn die 6 jährigen Mädels mit Leichtigkeit 35 Liegestütze zeigten. Neben 4 Vereinen aus Niedersachsen – TUS Rotenburg, TK Hannover, TSV Buxtehude-Altkloster und dem MTV Wolfenbüttel – meldete zum ersten Mal der Blau-Weiss Buchholz Sportlerinnen. Und dies mit Erfolg – im Jahrgang 2008 gewann Lena Radmann, Jg. 2009 gewann Maivi Fuchs und die jüngste Teilnehmerin Emma Eggenstein konnte sich im Jg. 2011ern die Goldmedaille sichern.
 
unsere Spagatmädels: v.l.n.r. Lena, Emma und Maivi glücklich mit ihren Goldmedaillen

Top

Jenna Eggenstein holt 2x Silber mit Nationalteam bei den International Aerobic Championships in Phoenix / USA

Anfang August ist Jenna Eggenstein zusammen mit dem deutschen Nationalteam nach Phoenix gereist, um an den Internationalen Championships des Aerobic-Weltverbandes ANAC (Association of National Aerobic Championships) für Deutschland im Einzel, im Trio und im Aerodance teilzunehmen. Die ANAC begrüßte im Bundesstaat Arizona über 400 Weltklassesportler aus 15 Nationen (u.a. China, Argentinien, Mexiko) in der Wettkampfarena des Grand Resort Hotels. Doch 2 Wochen vor dem Jahreshöhepunkt der Schock, Eggenstein verletzt sich im Training in Ungarn und zog sich eine schwere Rippenprellung zu. Mit zu wenig Training flog sie trotzdem in die USA, da sie schließlich im Team eingesetzt war und musste sich allerdings im Einzel mit einigen Fehlern und am Ende Platz 14 mit 17,750 Punkten zufrieden geben.  „Wir mussten die Choreografie im Vorfeld vereinfachen, da ich noch nicht alle Bewegungen 100%ig ausführen konnte. Konditionell hatte ich dann auch Schwierigkeiten und konnte keine perfekte Leistung zeigen.“, so Eggenstein. Doch gemeinsam mit dem Nationalteam glänzte Eggenstein dann und konnte im Trio mit 18,994 Punkten gemeinsam mit Dajana Näveke aus Wolfenbüttel und Fabienne Fey aus Ingelheim die Silbermedaille ergattern. Und auch in der Kategorie Aerodance konnte sich das Nationalteam zusammengesetzt aus Sportlern aus Ulm, Ingelheim, Münster, Wolfenbüttel und der Blau-Weiss Aerobicerin Jenna Eggenstein mit 17,450 Punkten die Silbermedaille holen. Zum gemeinsamen Training trifft sich das Team monatlich an Wochenenden zum Trainingscamp in Ingelheim. Zusammenfassend erklärt Eggenstein: „Ich bin sehr glücklich, dass ich in den Teamkategorien eine sehr gute Leistung abrufen konnte und so erstmalig gleich 2 Medaillen auf so einem hochrangigen Wettkampf gewinnen konnte. Da hat sich der weite Weg gelohnt.“
(© Fotos vom Fotografen "Elite Digital Photography"

Internationales Trainingslager in Pécs / Südungarn

Vom 30.9.-7.10.2018 ging es für 3 Sportlerinnen vom TURNTEAM Blau-Weiss Buchholz ins Trainingslager nach Ungarn. Herzlich wurden sie vom befreundeten Verein Pécsi Sport Nonprofit empfangen und in die Trainingsgruppen integriert. Bei täglichem Training konnten sich die 2 Bundeskader-Athletinnen Charlotte Densch und Jenna Eggenstein auf die bevorstehende Deutsche Meisterschaft Ende Oktober optimal vorbereiten. Im PSN trainiert u.a. der Vize-Weltmeister Daniel Bali. Die sehr erfahrenen Trainerinnen konnten den 2 Turnerinnen wertvolle Tipps für ihre Choreografien geben. Außerdem bietet die Halle mit einem extra für das Aerobicturnen gefederten Boden Wettkampfbedingungen. Das Highlight am Ende der Woche war der ungarische Cup in Nordungarn für unsere Jüngste Emma (6 Jahre), die vom PSN gefragt wurde, ob sie mit ihrem ehemaligen ungarischen Team noch mal gemeinsam starten könnte. Es handelte sich um den 3. ungarischen Cup. An den ersten beiden hatte Emma mit ihrem Team teilgenommen, da sie mit ihrer Familie zu dem Zeitpunkt in Ungarn gewohnt hatte.
 
Aerobicturnerinnen vom Blau-Weiss Buchholz zusammen mit den PSN Aerobicsportlerinnen aus Pécs Emma während ihres Wettkampfs
 

Top