Blau-Weiss Buchholz e.V. - Dein Sportverein in Buchholz
Wir bieten Freizeit-, Wettkampf-, Gesundheits-und Integrationssport.
 
Geschäftsstelle: Holzweg 6, 21244 Buchholz     
Kontakt:  Tel.: 04181-8942,  Fax: 04181-97685,  E-Mail: mail@blau-weiss-buchholz.de
Wir sind persönlich für Sie da: Mo-Fr 09.00 -13.00 Uhr zusätzlich  Di 16.00 -19.00 Uhr    

 
| Login

Bowling

Abteilungsleitung: Dirk Ackermann
Tel.: 04181-2 34 95 72 - Fax 04181-2 34 95 76 -
E-Mail: bowling@blau-weiss-buchholz.de 
 
Über uns  Trainingszeiten Beiträge Geschichte
         

Über uns

Bowling bei Blau-Weiss Buchholz

Jeden Montag um 19:30 Uhr trainiert die neue Bowlingabteilung unter der „Blau-Weiss-Flagge“ bei Piazza Bowling in Holm-Seppensen. Angesprochen werden alle Anfänger und Hobby-Bowler, alle die „just 4 fun“ oder etwas professioneller bowlen möchten.

Jeden Montag um 18.00 Uhr findet bereits das Training für Kinder und Jugendliche statt. Hier wird der Nachwuchs an den Sport herangeführt und lernt bereits den Umgang mit Ball und Bahn.
Anmeldeformularebekommen Sie in der Geschäftsstelle sowie beim Training.

Die Preise: Für alle Vereinsmitglieder bieten wir Sonderkonditionen an. So hat man den Vereinsbeitrag bereits nach 2x 3 Spielen im Monat herausgespielt. Das einzelne Spiel kostet p.P. 2,50€, die 10er Karte 2,30€, 50er Karte 2,10€ und bei Kauf von 100 Spielen zahlt man nur noch 1,90€ je Spiel! Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr zahlen an den offiziellen Trainingstagen nur 2,00 Euro inkl. Schuhausleih und 1 Getränk nach Wahl!

Weitere Informationen gibt es in der Blau-Weiss Geschäftsstelle, Holzweg 6, 21244 Buchholz, Tel. 04181 - 8942
oder bei Dirk Ackermann, Tel. 04181 - 2349572 oder 04181 - 3705972.
 

Geschichte

Bowling entstand in den Vereinigten Staaten aus dem europäischen Kegeln, das von deutschen und holländischen Einwanderern mit in die neue Welt gebracht worden war und ist das Ergebnis der Reaktion auf ein Kegelverbot von 1837 in Connecticut. Das Verbot des Spiels auf Lattenbahnen mit neun Kegeln war erfolgt, da oft Geld eingesetzt und auch betrogen wurde. Um das Verbot zu umgehen, fügte man den neun Kegeln einen zehnten hinzu, stellte diese im Dreieck statt im Viereck auf, nannte sie „Pins“ und das neue Spiel „Bowling“.

Das „neue“ Spiel kam zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach Europa zurück. Am 17. Februar 1929 beschloss der Deutsche Keglerverbund (kurz: DKB),die so genannte „Amerikabahn“ als Bundesbahn aufzunehmen und sie den bisherigen Bahnspieltypen Asphalt, Schere und Bohle als vierte Bahnart Bowling anzugliedern. Bereits 1931 gab es die ersten deutschen Einzelmeisterschaften der Männer – Frauen und Senioren folgten 1939. Ab 1932 gab es erste Meisterschaften für Vereinsmannschaften der Herren, die Clubmeisterschaften für 3er Teams wurden 1933 ins Leben gerufen. 1936 gewann Deutschland die erste Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft in Berlin. Das Spiel auf zehn Pins verbreitete sich in den 1950er und 1960er-Jahren dann immer stärker. Anfang der Sechzigerjahre wurden die ersten Großanlagen installiert. Am 27.09.1970 erfolgte der Start der neu gegründeten Bowling-Bundesliga der Männer mit zwölf Clubmannschaften, drei Jahre später die der Frauen.
 

Sport für Jedermann

Da es beim Bowling nicht um Kraft, sondern um den gut abgestimmten Ablauf von Anlauf und Ballabgabe geht, kann Bowling von Kindern, Damen und Herren, auch bis in das hohe Alter gleichermaßen betrieben werden. Jeder kann jederzeit anfangen und die Chancen, schnell ein gutes Spielergebnis zu erzielen, sind für alle gleich hoch. Dadurch ist Bowling insbesondere auch für Paare und Familien ein sehr geeigneter Sport.

 
Top

Trainingszeiten

Training Ort Tag Zeit
für Kinder + Jugendliche
 
Piazza Bowling - Holm-Seppensen Mo. 18:00
für Erwachsene
 
Piazza Bowling - Holm-Seppensen Mo. 19:30


 
Top
 

Beiträge

Die Beiträge für unseren Sport findet Ihr hier:  Beitragsordnung.