Willkommen beim Blau-Weiss Buchholz e.V. - Dein Sportverein in Buchholz
Wir bieten Freizeit-, Wettkampf-, Gesundheits-und Integrationssport.
 
Geschäftsstelle: Holzweg 6, 21244 Buchholz     
Kontakt:  Tel.: 04181-8942,  Fax: 04181-97685,  E-Mail: mail@blau-weiss-buchholz.de
Wir sind persönlich für Sie da: Mo-Fr 09.00 -13.00 Uhr zusätzlich  Di 16.00 -19.00 Uhr    

 
| Login

Der Inklusionspreis 2016 vom Landessportbund Niedersachsen e.V.

Der Inklusionspreis 2016 vom Landessportbund Niedersachsen e.V.

Blau-Weiss Buchholz e.V. (Buchholz in der Nordheide) – lebt Inklusion

16.Dezember 2016

Blau-Weiss Buchholz e.V. ist heute ein Sportverein mit fast 6.500 Mitgliedern(davon über 2.000 Kinder und Jugendliche), mit 41 verschiedenen Sportbereichen, 290 Trainern und 26 Angestellten. Das Sportareal umfasst insgesamt 25.000qm, 1.400qm Sporthallenfläche und 10.000qm Freifläche für Sport und Freizeit.
Der Verein engagiert sich seit Jahren aktiv um Integration und seit mehr als 10 Jahren auch um die Umsetzung der Inhalte von Inklusion und nimmt damit nicht nur im Landkreis Harburg eine Vorreiterrolle ein. Das 2006 neu erbaute Hauptgebäude des Blau-Weiss Sport-Zentrums ist voll Barrierefrei errichtet, mit Rampen, Fahrstuhl zu allen drei Ebenen, automatische öffnende Türen und mit Beh.-gerechten Sanitärräumen. Behinderten-Sportler haben zu allen Räumen Zugang! Die Barriere-Freiheit ermöglicht es den Behinderten, in alle Sportbereichse des Vereins einzusteigen.

Großartig war dann schließlich in 2010 die Errichtung einer 6300 qm großen „Integrativen Anlage für Sport und Freizeit für Menschen mit und ohne Behinderungen“. Ein Treffpunkt und klasse Anlaufzentrum für Groß und Klein, für Alt und Jung. Ein Begegnungs-Zentrum für alle Gelegenheiten und alle Menschen, ohne Erhebung von Nutzungsgebühren!
Blau-Weiss hat eine intensive gelebte Kooperationen mit der Förderschule an Boerns Soll. Die Behinderten der Schule nutzen gern und häufig die Blau-Weiss Sporteinrichtungen.

Jährlich veranstalten wir den „Tag der Begegnungen“ mit einem Begegnungs-Zentrum in der Buchholzer Innenstadt und suchen den Kontakt mit Bürgern auf dem Marktplatz, durchfahren die ganze Innenstadt mit Rollstühlen und erkennen so auch die versteckten Hindernisse für Behinderte.

Die stetigen wöchentlichen Sportbegegnungen der Behinderten auf der Kegelbahn sind für den gesamten Sportbetrieb von Blau-Weiss eine Bereicherung. Auch die Behinderten der Lebenshilfe betreiben hier gern den Kegel-Sport unter Nutzung speziell dafür entwickelter Hilfsgeräte von Blau-Weiss.
Aktuelle ist ein Therapie-Projekt „Klettern“ im Blau-Weiss Kletterzentrum in Entwicklung, nachdem die Behinderten große Freude am Klettern gezeigt haben.
Talentförderung Behinderter Kinder und Jugendlicher in der Leichtathletik

Die HipHop Tanz Sportgruppe von Blau-Weiss hat mit einer sensationellen Tanz Show im Buchholzer Empore Theater mehrmals vor ausverkauftem Haus Einnahmen erwirkt, die komplett an die Flüchtlings-Hilfe und die Behinderten-Abteilung gespendet wurde.

Beim Buchholzer Stadtlauf(BW u. TSV 08) -mit fast 3.000 Teilnehmern und über 20.000 Zuschauern- sind 2 der insgesamt 12 Wettbewerbe mit Rollstuhl-und Handbiker-Aktiven besetzt. Diese Wettbewerbe werden vom Publikum mit großer Anteilnahme und Begeisterung aufgenommen.

Schließlich ist der Rollstuhl-Basketballsport zu nennen – heute bei Blau-Weiss eine Kernsportart!
Die Rolli-Basketballer haben in der Öffentlichkeit mit ihrem hohen Leistungsstandard eine große sportliche Anerkennung des Vereins Blau-Weiss bewirkt
und den Rollstuhlbasketball im Landkreis bekannt gemacht und hohen Respekt erzielt.

Wir bei Blau-Weiss leben weiter Inklusion – mit großem Dank für eine stets Klasse Unterstützung an Barbara Erdrich – der erfolgreichen Abteilungsleiterin für Behindertensport, die uns stets antreibt.
 
Arno Reglitzky
1.Vorsitzender
Blau-Weiss Buchholz e.V.
 
Videobericht über die Verleihung des Inklusionspreises 2016 des LandesSportBundes Niedersachsen
 
 
Bilder oben: Blau-Weiss Buchholz, 1. Vorsitzender Arno Reglitzky referiert über die Tätigkeitsfelder unseres Sportvereins im Bereich der Inklusion
Der mit mit 5000 Euro dotierte erste Platz geht an den Blau-Weiss Buchholz e.V.
v.l.: LSB Vorstandschef Reinhard Rawe, Barbara Erdrich, Arno Reglitzky (beide Blau-Weiss Buchholz) und Mirko Slomka
Alle Platzierten: Turn-Klubb zu Hannover e.V., TV Dinklage von 1904 e.V., Blau-Weiss Buchholz e.V.